Meine absoluten Favoriten für den Hochsommer

Wenn sich nach Siebenschläfer am 27. Juni in Nürnberg der Hochsommer einstellt, beginnt die schönste Zeit des Jahres: Der Himmel ist strahlend blau und die Sommersonne hebt die Laune. In dieser Zeit dürfen meine vier Lieblingsprodukte nicht im Reisegepäck fehlen, wenn ich nach Deutschland fliege.

Mein letzter Besuch in Nürnberg

Mein letzter Besuch in Nürnberg

Sonnenschutz = Active Concentrate Sun Shield SPF 50

In der Sommersonne brauche ich dort fast genau so viel Schutz, wie in Kalifornien. Deshalb ist das Active Concentrate Sun Shield SPF 50 meine erste Wahl. Es schützt mich nicht nur vor den UVA- und UVB-Strahlen der Sonne, sondern wirkt zusätzlich mit effektivem Oxidationsschutz der vorzeitigen Hautalterung entgegen. Außerdem zieht die leichte Textur schnell ein und kann mit jeder Tagespflege kombiniert werden.

 

Feuchtigkeit = Active Concentrate Hyaluron Complex

Die Sonne strapaziert die Haut jedoch nicht nur mit UV-Strahlen, sondern trocknet sie auch aus. Auch hier bevorzuge ich eine leichte Formulierung und verwende mit dem Active Concentrate Hyaluron Complex ein Gel, das einen wasserreichen Hyaluronsäure-Film auf meiner Haut bildet, der für Feuchtigkeit durchlässig ist, so dass sie sich nicht wie unter dem Ölfilm einer Creme staut. Niedermolekulare Feuchthaltefaktoren in dem Konzentrat sorgen darüber hinaus dafür, dass meine Haut geschmeidig bleibt und nicht so viel Feuchtigkeit abgibt.

 

Erholung = Active Concentrate Repair Complex

Damit sich meine Haut in der Nacht besser erholen kann, gönne ich ihr das Active Concentrate Repair Complex. Ich habe zwar noch keine reife Haut, aber nach den Strapazen durch die Sonne unterstützt sie der Repair Complex sehr gut bei der Regeneration. Außerdem kann es nicht schaden, wenn man etwas gegen Fältchen tut, wenn die Haut am ehesten dazu neigt, welche zu bilden. Die elegante Formel mit leichter Textur enthält wenig Öl. Deshalb vermittelt sie in lauen Sommernächten ein samtig, zartes Hautgefühl.

 

Perfektes Finish = Transparent Puder

Für einen perfekten Sommerlook verwende ich nach dem Active Concentrate Hyaluron Complex und dem Active Concentrate Sun Shield SPF 50 unser Transparent Puder. Der Puder kann sowohl Sebum als auch Feuchtigkeit aufnehmen und gibt mir, auch wenn es mal wärmer wird, einen wunderbar matten Teint. Außerdem gleicht es feine Unregelmäßigkeiten aus, so dass ich mich jederzeit optimal gepflegt fühle.

Es ist schließlich seit Jahrzehnten unser Anliegen, dass sich jede Frau schön fühlt -  in jedem Alter. Das gilt selbstverständlich auch für mich.

Ihre

Verena Eckstein

Panthenol

20160801_1_Panthenol.jpg

Mit Vitamin B5 kommt die Haut schneller wieder ins Lot

Vitamin B5 ist ein essentieller Bestandteil von Coenzym A, das in vielen Enzymen das aktive Zentrum bildet. Auf diese Weise ist es an der Herstellung von wichtigen Bestandteilen von Haut und Gefäßen wie Kohlenhydraten, Aminosäuren und Lipiden beteiligt. Aus diesem Grund geht in der Haut so gut wie gar nichts ohne Vitamin B5 und sie erholt sich wesentlich schneller, wenn zusätzlich Vitamin B5 gegeben wird.

 

Warum Panthenol und nicht Vitamin B5?

Panthenol ist wesentlich bekannter als Vitamin B5 und wurde bereits bei seiner Entdeckung als Anti-Dermatitis-Faktor bezeichnet. Es kann die Barriere der Haut sowohl stabilisieren als auch passieren und wird im Körper vollständig in Vitamin B5 umgewandelt. Vergleicht man die anti-entzündlichen und wundheilenden Eigenschaften von Panthenol mit den effektivsten Wirkstoffen in dieser Kategorie, wie beispielsweise Kortison, steht ihnen Panthenol in nichts nach.

 

Wann Panthenol?

Diese Eigenschaft von Panthenol habe ich sehr früh zu schätzen gelernt, weil es ein Bestandteil der Azulen Milcheiweiß war, die meine Mutter, wie viele Frauen im Unternehmen, als Windelcreme verwendet hat. Seitdem hat mich Panthenol begleitet, besonders wenn es Schrammen zu pflegen oder Wind und Wetter von meinem Gesicht fernzuhalten galt. Heute ist Panthenol einer der Leitwirkstoffe unserer Sensitive Linie.

 

In der klinischen Praxis und in der Körperpflege

In der klinischen Praxis verwendet man Panthenol nach Hauttransplantationen, bei der Narbenbehandlung, bei Brandverletzungen, Sportverletzungen und Venenerkrankungen. In der kosmetischen Pflege kommt Panthenol immer dann zum Einsatz, wenn es gilt, zu Irritationen neigende Haut zu normalisieren oder ein Produkt noch milder zu gestalten. Deshalb sorgt es in unserem Beautipharm® Vitamin Shower Gel dafür, dass die Haut sanft gereinigt und die Barriere gestärkt wird.

 

Aber nicht im Sonnenschutz

Verwendet man Panthenol jedoch in Sonnenschutzprodukten, verzögert es die natürlichen Alarmreaktionen und Sonnenbrand macht sich zu spät bemerkbar. Das hat zur Folge, dass man länger in der Sonne bleibt, als einem eigentlich gut tut.  Anders ist das bei Après Sun Produkten, wie unsere Beautipharm® Après Sun Milk: Sie helfen der Haut nach dem Sonnenbad mit Panthenol wieder auf die Sprünge.

 

Möchten Sie Ihr Wissen über Panthenol vertiefen?

Dann lesen Sie weiter:

Fritz Ebner, Andreas Heller, Frank Rippke and Irene Tausch, Topical Use of Dexpanthenol in Skin Disorders, Am J Clin Dermatol (2002), 3(6), 427-433 und U. Wollina et al., Anti-Inflammatory properties of Dexpanthenol, Act Dermatol (2004), 30, 478-482

 

Alternative zur Fachliteratur?

Machen Sie sich mit dem ultramilden und super pflegenden Beautipharm® Vitamin Shower Gel ein Schaumbad und genießen eine Stunde in der Badewanne. Das entspannt und unterstützt Ihre Schönheit - zu jeder Zeit - unabhängig vom Alter.

Ihre

Verena Eckstein

Hidden Champion: Sorbitol

Was tun, wenn meine Haut im Sommer trocken wird?

Die Sonne verwöhnt uns mit Wärme. Das hat aber auch zur Folge, dass die Haut nach einem Tag am Strand ziemlich trocken ist. Deshalb schätze ich besonders im Sommer eine Körperpflege wie unsere Rich & Silky Body Butter, die meinen Körper verwöhnt, ihm neben Sorbitol Feuchtigkeit spendet und für eine schöne, glatte Haut sorgt.

 

Sorbitol auf einen Blick

Sorbitol ist ein Naturstoff, der unter anderem in Vogelbeeren, Pflaumen, Aprikosen, Pfirsichen, Äpfeln und Birnen vorkommt. Er ist zwar nicht so süß wie Zucker, eignet sich aber für Diabetiker zum Süßen.

Kleiner Fruchtzucker – riesiger Effekt

Die Natur verwendet Sorbitol häufig wenn es gilt, Wasser zu binden. Deshalb ist Sorbitol ein idealer Feuchthaltefaktor, der locker mit den Stars unter den Feuchthaltefaktoren mithalten kann:

  • Sorbitol wandert in die Haut, wird dort in die Barriere eingebaut und stabilisiert sie, so dass sie widerstandsfähiger wird.
  • Ist Sorbitol in die Barriere integriert, kann sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen.

 

Diese beiden Wirkungen von Sorbitol haben vier ganz wichtige Konsequenzen:

  • Die Haut gibt weniger Feuchtigkeit an die Umgebung ab
  • Die Haut enthält mehr Feuchtigkeit und ist deshalb vitaler
  • Die zusätzliche Feuchtigkeit sorgt dafür, dass die Haut praller wird und Fältchen geglättet werden
  • Das Plus an Feuchtigkeit erhöht die Enzymaktivität in den obersten Hautschichten, so dass sich Hornschüppchen leichter lösen und das Hautbild feiner wird

 

In Claims ausgedrückt heißt das, Sorbitol spendet Feuchtigkeit, belebt, mindert Fältchen, verfeinert das Hautbild und stärkt die Barriere. Das muss ihm Hyaluronsäure erst mal nachmachen.

 

Möchten Sie Sorbitol mal auf der Haut spüren?

Dann rate ich Ihnen zu unserer Rich & Silky Body Butter. Unsere Miniatur-Kennenlerngröße ist ein herrlicher Einstieg mit enormem Suchtfaktor.

Seit mehr als 65 Jahren liegt uns am Herzen, die natürliche Schönheit der Haut zu wahren – mit einer Pflege, die der Haut alles gibt, damit sie in ihrem natürlichen Gleichgewicht bleibt. Darin ist Sorbitol ein wichtiger Baustein zum Wohle Ihrer Haut.

Für eine gesunde, schöne Haut – zu jeder Zeit - ganz unabhängig vom Alter.

Verena Eckstein

Sonnenschutz – aber richtig!

Die richtigen UV-Filter

Ein effektiver Schutz wie mit dem Active Concentrate Sun Shield SPF 50 wird erst durch moderne UV-Filter möglich, die mittlerweile sogar in UVA und UVB nahezu die gleiche Filterleistung haben. Die Entwicklung in diesem Bereich verlief sehr rasant wenn man bedenkt, dass unsere ersten Produkte vor fast 50 Jahren mit SPF = 3 einenLichtschutzfaktor hatten, der damals als kaum noch zu toppen galt.

 

Wieviel Filterleistung brauche ich?

Als wir Anfang der Siebziger unseren „Lichtschutz verstärkt“ mit einem Schutzfaktor von 6 auf den Markt brachten, meinte mein Großvater, dass ein Schutzfaktor von SPF = 12 keine Zukunft habe.

Anders mein Vater: Er entwickelte Produkte mit immer höherem Lichtschutzfaktor, weil er erkannte, dass durch geändertes Arbeits- und Freizeitverhalten immer weniger Menschen den Eigenschutz aus Pigmentierung und Lichtschwiele aufbauen. Das hat zur Folge dass die Haut unvorbereitet intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt wird und deshalb maximalen Schutz benötigt, wie etwa mit dem Active Concentrate Sun Shield SPF 50.

 

So wähle ich meinen persönlichen Sonnenschutz aus

Wenn ich für mich ein Sonnenschutzprodukt auswähle, basiert die Entscheidung auf:

  • Meiner Eigenschutzzeit von 10 bis 20 Minuten

  • Der Tageszeit, in der ich draußen bin

  • Der Verweildauer in der Sonne

 

Morgens und abends brauche ich keinen Sonnenschutz

Morgens und abends ist die Intensität der Sonnenstrahlung etwa 20 x geringer, als in der Mittagssonne. Deshalb kann ich mit einer Eigenschutzzeit von 10 bis 20 Minuten während dieser Tageszeiten bis zu 3 Stunden in der Sonne sein, ohne Sonnenbrand zu bekommen. Das reicht morgens für einen schönen Spaziergang zur Uni und für einen gemütlichen Abend im Biergarten.

 

Tagsüber schützt mich mein Make up

Da ich tagsüber arbeite, komme ich während dieser Zeit bestenfalls in der Mittagspause in die Sonne. Mit meinem Make up oder Beautipharm® Skin Care mit jeweils Lichtschutzfaktor 10 kann ich mittags zwischen einer und zwei Stunden in die Sonne. Deshalb bin ich im Alltag damit bestens geschützt.

 

Am Strand hilft nur SPF 50

Will ich hingegen an einem schönen Sommertag an den Strand, brauche ich aufgrund meiner kurzen Eigenschutzzeit maximalen Schutz mit SPF 50. Darüber hinaus meide ich die Mittagssonne und halte mich überwiegend im Schatten auf.

Sonnenschutz nach Maß ist besonders wichtig, damit der Körper auch ausreichend Vitamin D bilden kann. Dazu benötigt die Haut 2 Stunden Sommersonne pro Woche, die man an die Haut lassen sollte.

Für glückliche Momente in der Sonne – Ihrer Haut zuliebe

Verena Eckstein

Warum die Sonne glücklich macht

Es kostet uns extrem viel Energie, die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten. Deshalb bewertet der Körper Wärme genauso positiv wie den Genuss von Schokolade und bedankt sich für jeden Sonnenstrahl mit der Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. 

 

Doch Vorsicht:

Nur in Maßen!

Nach zu viel Sonne protestiert der Körper: Die Haut wird rot. Wie lange man die Sonne genießen kann ohne einen Sonnenbrand zu bekommen, lässt sich anhand von Haut-, Haar- und Augenfarbe sowie der Pigmentierung abschätzen.

 

Wie lange kann ich in der Sonne bleiben?

Wie ich mich vor Sonnenbrand schütze

Ich entspreche Typ II und habe eine Eigenschutzzeit von 10 bis 15 Minuten. Deshalb kann ich mit unserem Active Concentrate Sun Shield SPF 50 mit einem Lichtschutzfaktor von SPF = 50 den ganzen Tag in der Sonne bleiben. Darüber hinaus meide ich die Mittagssonne, schütze mich zusätzlich durch Kleidung und trage zur Vorbeugung von Augenfältchen eine Sonnenbrille.

 

Wie ich meinem Körper helfe, sich selbst zu schützen

  • Ich genieße die Sonne das ganze Jahr, damit sich mein Eigenschutz aus Lichtschwiele und Bräune kontinuierlich aufbauen kann.
  • Bei ungebräunter Haut verwende ich eine Sonnenmilch mit hohem Lichtschutzfaktor, wie die Beautipharm® Sun Milk SPF 30. Ist die Haut gebräunt, greife ich zu einem Beautipharm® Sun Care Produkt mit niedrigerem Lichtschutzfaktor.
  • Mein Speiseplan enthält viel grünes Gemüse, Möhren und Tomaten. Dadurch nehme ich viele Carotinoide zu mir, die mich vor Oxidation schützen und auf diese Weise zum Sonnenschutz beitragen.
  • Nach dem Sonnenbad unterstütze ich meine Haut mit der Beautipharm® Sun Milk Après und in der Nacht mit dem Active Concentrate Repair Complex.

Mit diesen Tipps sind Sie an heißen Sommertagen perfekt geschützt.

Für glückliche Momente in der Sonne – Ihrer Haut zuliebe

Verena Eckstein